Mitverantwortung zählt

Aufgaben und Arbeitsfelder

Mit den Hauptamtlichen zusammen stellt der Pfarrgemeinderat die Weichen für ein lebendiges Gemeindeleben und setzt inhaltliche und strukturelle Akzente. Die Planung der Erstkommunion- und Firmkatechese, die Unterstützung der Jugendarbeit, die Gestaltung der Gottesdienste, Glaubensgespräche und spirituelle Impulse, Sorge um die Kindertagesstätte, Feste und Feiern und die Planung von Angeboten für ältere Menschen; besonders aber auch die diakonische Sorge um Notleidende und Bedürftige. Das alles und noch mehr sind Themen, mit denen sich der Pfarrgemeinderat beschäftigt.

Den Menschen nahe

Ziel dabei ist es, den Menschen einen Ort zu bieten, an dem sie sich beheimatet fühlen und mit anderen zusammen aus ihrem Glauben heraus Leben gestalten. Aus diesem Grund berät der Pfarrgemeinderat immer wieder über neue missionarische Impulse und entwickelt Ideen, wie Kirche den Menschen nahe sein kann.
Dafür braucht es ein gutes Team.

Was bleiben will, muss sich ändern!

Wo Menschen miteinander leben und glauben, ist es notwendig, sich immer wieder auf Neues einzulassen. Die Kirche und damit auch die Pfarrgemeinden sind gefordert, auf die Veränderungen im gesellschaftlichen Umfeld zu reagieren und den Menschen in ihrem Lebenskontext den Glauben näher zu bringen. An diesem Veränderungsprozess sind die Pfarrgemeinderäte beteiligt. Gemeinsam suchen sie nach Wegen, die Botschaft Jesu Christi im Leben der Menschen zu verwurzeln