Pfarrgemeinderat

Im Bistum Limburg nehmen Bischof, Priester, Diakone und Laien ihre je unterschiedliche Verantwortung für diese Sendung der Kirche gemeinsam in den synodalen Gremien wahr. Syn-odos (griech.) bedeutet gemeinsamer Weg. Gemeinsam beraten und entscheiden gewählte Vertreterinnen und Vertreter der Pfarrei(en), des Bezirks, der Diözese (die Mandatsträger/innen) mit dem jeweiligen kirchlichen Amtsträger (Pfarrer, Priesterlicher Leiter, Bezirksdekan, Bischof) über alle Fragen, die eines gemeinsamen Planens und Handelns bedürfen.

Seit 50 Jahren sind im Bistum Limburg die Ordnungen für den synodalen Dialog in der Synodalordnung (SynO) zusammengefasst. In der Präambel der Synodalordnung heißt es dazu: "Diese Ordnung dient dem Ziel, dass Bischof, Priester, Diakone und Laien in synodalen Gremien einen gemeinsamen Weg suchen, um den Heilsauftrag Christi in der Kirche entsprechend den Anforderungen unserer Zeit zu erfüllen." Dieses Fundament ermöglicht es den von Katholik/inn/en gewählten Mandatsträger/innen und den Kraft Weihe und Beauftragung geborenen Mitgliedern (Amtsträgern), gemeinsam nach dem Weg zu suchen, den der Herr seiner Kirche vor Ort heute zeigt.