Pfarrgemeinderat: Kirche in der Pfarrei mitgestalten

Im Pfarrgemeinderat beraten und entscheiden die gewählten Mandatsträger*innen und der Pfarrer gemeinsam, wie die Pastoral in der Pfarrei gestaltet werden soll. Der Pfarrgemeinderat wird direkt von den Katholikinnen und Katholiken der Pfarrei gewählt.

Hier sind Sie richtig, wenn:

  • Sie Freude haben, neue Formen von Kirchesein zu entwickeln.
  • Sie den Dialog von Amt und Mandat führen wollen und damit Verantwortung für die Entwicklung der Pfarrei übernehmen wollen.
  • Sie initiieren und unterstützen wollen, dass Mitglieder der Pfarrei aktiv werden und Themen voran bringen, z.B. in Sachausschüssen oder Arbeitsgruppen.
  • Sie gut und gerne Lösungen finden, die einen Ausgleich zwischen unterschiedlichen Interessen herbeiführen.
  • Sie Arbeitsgruppen und Ausschüsse begleiten wollen, die neue Konzepte für Gottesdienste, Nächstenliebe und Glaubensverkündigung für die ganze Pfarrei entwickeln.
  • Sie Menschen begleiten wollen, ihre Begabungen, Talente und Charismen zu entfalten und ihre Ideen umzusetzen.
  • Sie die Gemeinsamkeiten der einzelnen Kirchorte in Ihrer Pfarrei entdecken und fördern wollen.
  • Sie Kirche im öffentlichen Raum vertreten möchten.