Wie arbeitet der Pfarrgemeinde-Rat?

Drei Personen unterhalten sich im stehen.

Im Pfarrgemeinde-Rat sprechen Pfarrer und Pfarrei zusammen.
Die Pfarrei wird durch den Pfarrgemeinde-Rat vertreten.
Die Pfarrei wählt den Pfarrgemeinde-Rat.

In den Pfarreien gibt es oft einen Orts-Ausschuss.
Der Orts-Ausschuss gestaltet in den Orten das Leben der Pfarrei.
Der Pfarrgemeinde-Rat
bestätigt die Mitglieder im Orts-Ausschuss.
Im Orts-Ausschuss kann jeder mitmachen.

Der Pfarrgemeinde-Rat und der Pfarrer

  • beraten
  • entscheiden

wichtige Fragen für die Pfarrei.

Der Pfarrgemeinde-Rat
kann Orts-Ausschüsse und Sach-Ausschüsse
zu bestimmten Themen bilden.
Dann kann der Pfarrgemeinde-Rat die vielen Aufgaben verteilen.

Sechs Personen umarmen sich und winken.

Es gibt viele Aufgaben in einer Pfarrei.

Zum Beispiel:

  • Der Pfarrgemeinde-Rat entscheidet
    über die Gottesdienst-Ordnung.
    Ein Sach-Ausschuss plant die Gottes-Dienste.
  • Der Pfarrgemeinde-Rat entscheidet,
    welche Feste gefeiert werden können.
    Ein Sach-Ausschuss plant das Fest.

Weitere Aufgaben des Pfarrgemeinde-Rats:

  • Wissen welche Aufgaben es gibt.
  • Wissen wer welche Aufgaben hat.
  • Die Zusammen-Arbeit der Gruppen in der Pfarrei
    verbessern und unterstützen.
  • Berichten was die Pfarrei gemacht hat.
  • Und vieles mehr.