Jugend-Sprecher-Wahl

Eine Hand steckt einen Wahlzettel in eine Wahlurne.

Bald ist im Bistum Limburg wieder Jugend-Sprecher-Wahl.

Fünf Personen an einem Tisch diskutieren. Eine Person sitzt im Rollstuhl.

Alle 2 Jahren wird ein neuer Jugend-Sprecher
in den Pfarreien gewählt.
Der Jugend-Sprecher vertritt die Jugendlichen in der Pfarrei.
Der Jugend-Sprecher ist Mitglied im Pfarrgemeinde-Rat.

Die Jugendlichen aus der Pfarrei wählen den Jugend-Sprecher.
Jugendliche von 14 bis 27 Jahren dürfen wählen.
Jeder Katholik in der Pfarrei ab 16 Jahren kann gewählt werden.

Der Pfarrgemeinde-Rat plant die Jugendsprecher-Wahl.

Es gibt zwei Möglichkeiten.

  • Direkt
    Durch die Wahl der Jugendlichen in der Pfarrei
  • Indirekt
    Durch die Wahl von Jugend-Vertretern für die einzelnen Kirch-Orte.
Vier Personen sitzen an einem Tisch und bilden eine Arbeitsgruppe. Ein Rolator steht daneben.

Welche Möglichkeit besser passt,
entschiedet der Pfarrgemeinde-Rat.

Manchmal ist indirekte Wahl besser, weil

  • die Jugendlichen schauen stärker auf Ihren Kirch-Ort
    und können dort besser arbeiten.
  • alle Jugendvertreter wählen
    den Jugend-Sprecher der ganzen Pfarrei.
  • der Jugend-Sprecher
    wird auch in einer Wahl-Versammlung gewählt.

Alle Jugendlichen treffen sich zur Wahl-Versammlung.