unsere Taufe: Berufung, das Evangelium weiter zu geben

Wenn das Zweite Vatikanische Konzil von Laien spricht, greift es damit einen biblischen Ehrentitel auf. Laien sind Menschen, die sich zum Volk Gottes (laos tou theou) zählen. Ihre Aufgabenstellung, ihre ganz spezielle Mission, erhalten sie in der Taufe von Jesus Christus selbst.
Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Veränderungen in den pastoralen Räumen unseres Bistums gewinnt das Laienapostolat Aufmerksamkeit: Als Getaufte und Gefirmte tragen alle Verantwortung für die Weitergabe des Evangeliums.


  • File-Type Icon

    Das Bistum Fulda hat ein Jahr der Taufberufung ausgerufen

    Eine Handreichung mit Anregungen zur Gestaltung können Sie hier downloaden.

    Element 4

Dekret über das Laienapostolat, Apostolicam actuositatem (II. Vatikanisches Konzil)

Das Dekret über das Laienapostolat hat die Sicht und die Stellung des Laien in der katholischen KIrche verändert. Für das Selbstverständnis der Engagierten in der Kirche ist dieses über 50 Jahre alte Dekret des Zweiten Vatikanischen Konzils ein wichtiger Baustein. Den Text des Dekretes in deutscher Übersetzung finden Sie auf der Internet-Seite des Vatikan. (bitte hier klicken) 

AA 33. Das Heilige Konzil beschwört also im Herrn inständig alle Laien, dem Ruf Christi, der sie in dieser Stunde noch eindringlicher einlädt, und dem Antrieb des Heiligen Geistes gern, großmütig und entschlossen zu antworten.